banner_left.gif
banner_right.gif
1_trans.gif 1_trans.gif 1_trans.gif
1_trans.gif Startseite
1_trans.gif Verband
1_trans.gif Spielbetrieb
1_trans.gif Jugend
1_trans.gif Senioren
1_trans.gif BFS / Mixed
1_trans.gif Beachvolleyball
1_trans.gif Passstelle
1_trans.gif Hinweise ITC
1_trans.gif Hinweise DSR
1_trans.gif Lehrwesen
1_trans.gif Schiedsrichterwesen
1_trans.gif Login Mitgliederbereich
1_trans.gif Archiv
1_trans.gif Impressum
1_trans.gif

Landespassstelle: Hinweise zum ITC / Spielrecht für nichtdeutsche Spieler

Für nichtdeutsche Spieler bitte nachfolgendes Informationsblatt beachten!

Leitfaden ITC-Transferverfahren

ITC-Transfergebühren: Wegfall der Transfer-Gebühren für Vereine unterhalb der 2. Ligen

Frankfurt/M., 15.07.2016

1. Europäische Verbände können keine Transfergebühren bei Wechseln nach Deutschland unterhalb der 2. Ligen mehr verlangen. Ob dies ebenfalls mögliche Bearbeitungsgebühren betrifft, ist momentan noch offen.

2. Ob sich andere Kontinentale Verbände (z.B. NORCECA mit den USA) dieser Regelung anschließen, ist dem DVV aktuell nicht bekannt

3. Ausländische Spieler/innen mit einem gültigen ITC (International Transfer Certificate) - auch wenn das ITC erst ab dem 15.10. ausgestellt sein sollte - sind auch vor dem 15.10.2016 spielberechtigt. Diese Regelung entspricht dem Vorjahr. Aktuell liegt keine Information darüber vor, ob der Transfer-Zeitraum (15.10. - 31.05. des Folgejahrs) durch die FIVB grundsätzlich abgeändert wird.

4. Die CEV schließt sich der FIVB-Position an, dass alle (!) Wechsel von einem Land (Federation of Origin) in ein anderes Land ein ITC bedürfen.

ITC-Konkretisierung: Flüchtlinge und offene/verzögerte Verfahren

Frankfurt/M., 21.09.2015

auf Grund der aktuell steigenden Anzahl von Flüchtlingen und entsprechenden Nachfragen aus den Landesverbänden hat der Vorstand des Deutschen Volleyball-Verbandes im Umlaufverfahren unten stehende Konkretisierungen für einzelne Problemfelder beschlossen und ab sofort in Kraft gesetzt. Diese Regelungen gelten bis auf weiteres für die Spielsaison 2015/16 - bzw. bis zum Zeitpunkt abweichender Handlungsanweisungen durch FIVB/CEV.

2015-ITC Konkretisierung

Auf 2 Punkte möchten wir noch explizit hinweisen:

  1. Definition Flüchtlinge: Es heißt ausdrücklich "... anerkannten Flüchtlingen" !
    Nach Rücksprache mit der Staatskanzlei Mainz ist ein anerkannter Flüchtling derjenige, der ein Dokument bekommen hat, auf dem bestätigt ist, dass er bis zum Abschluss seines Asyl-Verfahrens einen Aufenthaltsstatus besitzt. Dabei handelt es sich um ein offizielles Dokument, welches der Passstelle mit dem Passeintrag eingereicht werden muss.
     
  2. Das wird gern überlesen…das Verfahren gilt nur für Flüchtlinge aus  Syrien, Irak und  Afghanistan.

Beispielmuster der offiziellen Dokumente

1_trans.gif
1_trans.gif 1_trans.gif