Spielbetrieb: Informationen / Ordnungen / Hinweise / Materialien

Allg. Informationen RLP-VBL / Formulare / Vordrucke

   Allg. Informationen Aufstieg RLP/VBL

   Aufstiegs-/Quali-Erklärung zur VBL Nord

  Aufstiegs-/Quali-Erklärung zur RLP

  Aufstiegs-/Quali-Erklärung zur VBL Süd

   vereinfachter SBB - SAMS Score    Antragsformular Doppelspielrecht

VVRP-Ordnungen und Anlagen

Überregionale Ordnungen

Informationen Saison 2019/20

   Landesspielordnung    (NEU, Stand: 15.06.2019)

  Bundesspielordnung (Stand: 25.06.2016)

    Durchführungsbestimmungen 2019/20

  LSO-Anlage 1 - Spielerlizenzordnung (Stand: 01.08.2018)

  Südwestregionalordnung (Stand: 16.02.2018)

    Rahmenterminplan 2019/20

  LSO-Anlage 2 - Pokalspielordnung (Stand: 01.08.2018)

  Oberligavereinbarung (Stand: 19.05.2017)

   9er Zahlenspielplan 2019/20

  LSO-Anlage 3 - Seniorenspielordnung (Stand: 01.08.2018)

   10er Zahlenspielplan 2019/20

  LSO-Anlage 4 - Spielgemeinschaften (Stand: 01.08.2018)

  LSO-Anlage 5 - Mehrfachspielrecht (Stand: 01.08.2018)

Informationen zum Doppel- und Mehrfachspielrecht

Doppel- und Mehrfachspielrecht können nicht nebeneinander ausgeübt werden. Hat ein Spieler oder eine Spielerin Doppelspielrecht, so ist dies in der Spielerlizenz vermerkt (in den Feldern, die für das Höherspielen vorgesehen sind). Diese Eintragungen schließen das Höherspielen aus.

Doppelspielrecht:
Der Spieler ist nur für die Spielklasse spielberechtigt, die auf der Spielerlizenz eingetragen ist.
Doppelspielrecht der VVRP-Landeskaderspieler:  Das Doppelspielrecht kann nur vom Landestrainer oder in dessen Vertretung vom Leistungsbeauftragten beantragt werden. Es dient ausschließlich der individuellen Förderung der Landeskaderspielern und nicht einer Vereinsförderung im Sinne Mannschaften voll zu bekommen oder breiter aufzustellen. Jedes Doppelspielrecht ist ausführlich vom zuständigen Landestrainer oder Leistungsbeauftragten zu begründen. Die beteiligten Vereine sowie der Spieler und dessen Erziehungsberechtigten haben sich über die Teilnahmen am Trainings- und Spielbetrieb des Spielers - insbesondere im Fall von Terminkollisionen - zu verständigen. Sollte ein Heimtrainer für seinen Spieler oder ein Spieler selbst ein Doppelspielrecht für sinnvoll erachten so kann er sich jederzeit mit dem zuständigen Landestrainer oder Leistungsbeauftragten in Verbindung setzen, falls dieser das noch nicht von sich aus getan hat.

Antragsformular Doppelspielrecht

Mehrfachspielrecht:
Das Mehrfachspielrecht hat das Ziel, Jugendliche in ihrer Leistungsfähigkeit zu entwickeln, indem sie durch den zeitweisen Einsatz in einer höheren Spielklasse langsam an das Spielniveau dieser höheren Spielklasse herangeführt werden, ohne die Spielberechtigung in der unteren Spielklasse zu verlieren, wo sie die für ihre Entwicklung nötige Spielpraxis sammeln können. Als Jugendliche im Sinne dieser Richtlinien gelten Spieler, die gemäß Jugendordnung teilnahmeberechtigt an Jugendmeisterschaften sind.
Die Mannschaft, die einen oder mehrere Spieler einsetzen wollen, informieren vor Spielbeginn den 1. Schiedsrichter, im Feld "Bemerkungen" auf dem Spielberichtsbogen werden diese Spieler zusätzlich vermerkt. Es wird KEINE Eintragung in der Spielerlizenz gemacht.

Höherspielen:
Werden Spieler höher eingesetzt (außer Mehrfachspielrecht), so ist dies auf der Spielerlizenz UND auf dem Spielberichtsbogen einzutragen.