• Corona-Update vom 12.Mai - Stufenplan Öffnungen im Sport

    Corona-Update vom 12.Mai - Stufenplan Öffnungen im Sport

    VVRP: Allgemeines
    Update 12.Mai 2021 ACHTUNG - Corona und Sport - Auslegungen der Sportministerkonferenz: auslegung-ifsg-smk-20210505 es gibt eine neue (20.) Landesverordnung RLP: 20.CoBeLVO.docx (rlp.de), gültig ab 12.Mai. Leider alles recht komplex und unübersichtlich. Bei Inzidenzwerten im Landkreis > 100 gilt die Bundesnotbremse, darunter gilt für den Sport folgendes, abhängig von den Inzidenzwerten der Landkreise und Gemeinden, laut Corona-Regeln im Überblick rlp.de - vereinfacht dargestellt: Inzidenz < 50: Beachvolleyball bis 10 Personen plus Trainer:in.  In Hallen:  2 Haushalte, max 5 Personen. Bei Kindern unter 14 Jahren: bis zu 20 Kinder plus Trainer:in. Volleyball in Hallen zu zweit oder max 5 Personen aus 2 Haushalten. Inzidenz 50-100:  Beachvolleyball für 2 Haushalte, max 5 Personen. Bei Kindern unter 14 Jahren: bis zu 20 Kinder plus Trainer:in. Volleyball in Hallen zu zweit oder max 5 Personen aus 2 Haushalten oder bei > 5Personen: 1 Person je 40qm Inzidenz > 100: Beachvolleyball zu zweit oder innerhalb des Hausstandes. Bei Kindern unter 14 Jahren: bis zu 5 Kinder plus Trainer:in (Trainer:in braucht Nachweis negativer Test). Volleyball in Hallen ist nicht erlaubt.

    Update 12.Mai 2021

    ACHTUNG - Corona und Sport - Auslegungen der Sportministerkonferenz: auslegung-ifsg-smk-20210505

    es gibt eine neue (20.) Landesverordnung RLP: 20.CoBeLVO.docx (rlp.de), gültig ab 12.Mai. Leider alles recht komplex und unübersichtlich.

    Bei Inzidenzwerten im Landkreis > 100 gilt die Bundesnotbremse, darunter gilt für den Sport folgendes, abhängig von den Inzidenzwerten der Landkreise und Gemeinden, laut Corona-Regeln im Überblick rlp.de:

    Unter welchen Voraussetzungen darf ich Sport treiben, wenn die 7-Tage-Inzidenz in meiner Kommune unter 50 liegt?

    • Die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen ist in Gruppen von maximal zehn Personen zuzüglich einer Trainerin oder eines Trainers zulässig. Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung.
    • In gedeckten Sportanlagen gelten die Regeln für Kommunen mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 (siehe unten).

    Unter welchen Voraussetzungen darf ich Sport treiben, wenn die 7-Tage-Inzidenz in meiner Kommune unter 100 liegt?

    • Im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen ist
      • die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten zulässig, wenn die Ausübung einzeln oder in Gruppen im Rahmen der Kontaktbeschränkungen erfolgt, also in Gruppen von maximal fünf Personen aus zwei Hausständen, wobei Kinder beider Hausstände bis einschließlich 14 Jahre nicht mitgezählt werden
      • kontaktloses Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre zuzüglich einer Trainer:in ist zulässig; hier gelten das Abstandsgebot und die Pflicht zur Kontakterfassung.
    • In allen gedeckten Sportanlagen und geschlossenen Räumen ist die kontaktlose Ausübung von Individualsportarten mit folgender Maßgabe zulässig:
      • einzeln oder im Rahmen der Kontaktbeschränkungen, also in Gruppen von maximal fünf Personen aus zwei Hausständen, wobei Kinder beider Hausstände bis einschließlich 14 Jahre nicht mitgezählt werden.
      • unter Wahrung eines Mindestabstands von drei Metern zueinander können mehrere Gruppen, in denen jeweils die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden, anwesend sein. Allerdings darf sich pro angefangene 40 qm Trainingsfläche nur eine Person auf der Trainingsfläche aufhalten.  Es gelten die Pflicht zur Kontakterfassung, die Testpflicht für alle Anwesenden sowie das Abstandsgebot mit der Maßgabe, dass zwischen Personen, die nicht einer oben genannten Gruppe von maximal fünf Personen angehören, ein Mindestabstand von drei Metern einzuhalten ist. .
    • Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger.
    • Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen, ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist gestattet.

    Unter welchen Voraussetzungen darf ich Sport treiben, wenn die 7-Tage-Inzidenz in meiner Kommune über 100 liegt?

    • Kontaktloser Individualsport ist im Freien und auf allen öffentlichen oder privaten ungedeckten Sportanlagen allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig. In gedeckten Sportanlagen ist hingegen keine Ausübung von Individualsportarten mehr zulässig.
    • Kinder bis zur Vollendung ihres 14. Lebensjahres dürfen kontaktlosen Sport im Freien in Gruppen von bis zu fünf Kindern ausüben. Die Anwesenheit einer Anleitungsperson ist gestattet. Die Anleitungspersonen müssen auf Anforderung der zuständigen Kreisordnungsbehörde ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 24 Stunden ist.

    Für nachweislich geimpfte oder genesene Personen gelten die Einschränkungen nicht.

    • Bei der Ausübung von kontaktlosem Individualsport gelten für vollständig geimpfte und genesene Personen die Beschränkung, nach welchen Sport nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen desselben Hausstands ausgeübt werden darf, nicht. Auch die Beschränkung auf Gruppen von bis zu fünf Kindern bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres gilt nicht für vollständig geimpfte und genesene Personen.

    und das ist der Perspektiv-Plan !

    weitere Informationen:


    Update 24.April 2021

    die 19.Corona-Landesverordnung (Teil 5 Sport und Freizeit § 10 Sport und vor allem Teil 9 Allgemeinverfügungen § 23) gilt bis zum 23.Mai. Für den Sport gibt es minimale Verbesserungen. Die Einschränkungen werden weiterhin durch die Inzidenzwerte bestimmt und entsprechende Regelungen müssen durch die Kreise/Städte festgelegt werden. siehe Grafik:

    d.h. kein Hallentraining. normales Beachtraining (4 Personen aus unterschiedlichen Haushalten) ist erst bei einer Inzidenz < 50 möglich. Ausnahme: Kinder bis 14 Jahre


    Update 11.April 2021

    die 18.Corona-Landesverordnung (Teil 5 Sport und Freizeit § 10 Sport und vor allem Teil 9 Allgemeinverfügungen § 23) wird bis zum 25.April verlängert. Für den Sport gibt es keine grundsätzlichen Neuerungen. Die Einschränkungen werden durch die Inzidenzwerte bestimmt und entsprechende Regelungen müssen durch die Kreise/Städte festgelegt werden. 

    Es gilt bei den 7-Tages-Inzidenzwerten an 3 aufeinanderfolgenden Tagen von:

    • < 50: kontaktfreies Training und Wettkampf im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen einzeln oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands oder zusätzlich mit Personen eines weiteren Hausstands, höchstens jedoch mit insgesamt fünf Personen, zulässig. Im Vereinssportbetrieb ist kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots sowie Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Freien zulässig.
    • 50 - 100: Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur im Freien und nur mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig. Es gilt das Abstandsgebot während der gesamten sportlichen Betätigung.
      Kontaktfreies Training ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Außenbereich und auf öffentlichen und privaten Außensportanlagen zulässig. Hierbei gilt das Abstandsgebot während des gesamten Trainings.   Anlage 2 zu §23 Abs.3
    • 100 - 200: Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur noch alleine, zu zweit oder mit den Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Es gilt das Abstandsgebot während der gesamten sportlichen Betätigung.    Anlage 3 zu §23 Abs.3
    • > 200: Die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur noch alleine oder mit den Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Es gilt das Abstandsgebot während der gesamten sportlichen Betätigung.   Anlage 4 zu §23 Abs.3

    Update 22.März 2021

    die 18.Corona-Landesverordnung (Teil 5 Sport und Freizeit § 10 Sport und vor allem Teil 9 Allgemeinverfügungen § 23) schränkt die Wiederaufnahme des Sports wieder etwas. Diese Einschränkungen werden durch die Inzidenzwerte bestimmt und entsprechende Regelungen müssen durch die Kreise/Städte festgelegt werden. Diese Regeungen gelten bis 11.April:

    • Bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 50 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport und kontaktfreies Training auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien nur mit maximal fünf Personen aus zwei verschiedenen Hausständen zulässig. Das Training für Kinder bis einschließlich 14 Jahren ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern und einer/m Trainer*in nur noch kontaktfrei erlaubt, es gilt das bekannte Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern.
    • Bei einer 7-Tages-Inzidenz von über 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport und kontaktfreies Training auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen im Freien nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig.   

    Update 8.März 2021:

    mit der 17.Corona-Landesverordnung ist Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport weiterhin untersagt.
    Ausnahmen:

    • kontaktfreies Training einzeln oder unter Wahrung der Kontaktbeschränkung nach § 2 Abs. 1 der 17. CoBeLVO
    • kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 Satz 1 der 17. CoBeLVO
    • Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer
    • ==> alles nur im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen
    • Berücksichtigung der Inzidenzwerte in den Kreisen
      • ​​​​bei einer landesweiten Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz über 50 an mehr als drei Tagen in Folge, sind von den Landkreisen/kreisfreien Städten, die über 50 liegen, unverzüglich Allgemeinverfügungen zu erlassen sind, die auch den Sport wieder beschränken und oben beschriebene Ausnahmen der Lockerungen zurücknehmen. 
      • bei einer Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz einzelner Kreise oder Städte über 100 an mehr als drei Tagen in Folge, sind von den betroffenen Landkreisen/kreisfreien Städten, unverzüglich Allgemeinverfügungen zu erlassen sind, die auch den Sport wieder beschränken, die gilt unabhängig von der landesweiten Inzidenz.
      • unbedingt die Regelungen der Landkreise beachten
    • Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte 1. und 2.Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger
    • Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen nach Satz 1 hat unter Einhaltung von Hygienekonzepten zu erfolgen
    • Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen, ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist gestattet. 
    • In den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 gilt die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1. 
    • Beschränkungen der Gemeinden/Sportstättenbetreiber sind zu beachten
    • Hygiene-Regelungen sind weiter zu beachten
    • sobald weitere Informationen verfügbar sind, werden wir hier informieren ....

    Update 14.Februar 2021:

    mit der 2.Änderung der 15.Corona-Landesverordnung wird der Lockdown bis 28.2. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports

    Zusätzlich besteht medizinische Maskenpflicht in öffentlichen Einreichtungen, Verkehrsmitteln und in Geschäften.

    Änderungen zur 15.Corona-Landesverordnung


    Update 22.Januar 2021

    mit der Änderung der 15.Corona-Landesverordnunbg wird der Lockdown bis 14.2. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports

    Zusätzlich besteht medizinische Maskenpflicht in öffentlichen Einreichtungen, Verkehrsmitteln und in Geschäften.

    Änderungen zur 15.Corona-Landesverordnung


    Update 11.Januar 2021

    mit der 15.Corona-Landesverordnunbg wird der Lockdown bis 31.1. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports.


    Update: 14.Dezember

    mit der 14.Corona-LandesVerordnung wurde der Lockdown bis 10.Januar 2021 verlängert. Bei den Regelungen für den Sport hat sich nichts verändert. (No Sports, Ausnahme Profi- und Spitzensport)


    Update: 1.Dezember

    mit der 13.Corona-LandesVerordnung wurde das grundsätzliche Sportverbot der 12.Corona-LandesVerordnung bis zum 20.Dezember 2020 verlängert. Erweitert darf aber damit im VVRP neben der 2.Liga nun auch die 3.Liga trainieren und Wettkämpfe durchführen - sofern ein Hygienekonzept vorliegt.


    No Sports:  12.Corona-LandesVerordnung ab 2.November

    ...  Freizeit- und Amateursport ist auf allen privaten und öffentlichen Sportanlagen verboten. Individualsport mit max. 2 Personen oder mit dem eigenen Hausstand bleibt erlaubt. Gültig ab dem 2.November 2020.  ...

    ==> KEIN Volleyball. Weder Training, noch Freundschafts- oder Ligaspiele !!! (Ausnahme: Profisport = 1./2.BL)

    Wie bereits beim Treffen der Bundesregierung mit den Ländern veröffentlicht, hat auch die Landesregierung die neuen verschärften Corona-Regelungen in eine rechtsgültige Landesverordnung umgesetzt, diese tritt ab dem 2.November in Kraft:

    12.05.2021 10:30
  • Lehre: DVV-FoBi's auch für B- und C-Trainer!

    Lehre: DVV-FoBi's auch für B- und C-Trainer!

    VVRP: Lehrwesen

    Gute Nachricht für VVRP-Trainer!

    Der DVV hat auf seiner Homepage (Lehrgänge - DVV - dvv-ligen.de) fünf A-Fortbildungen (online) mit dem Schwerpunkt "Nachwuchstrainer", welche sich inhaltlich rund um Volleyballtechniken und Athletik befassen, veröffentlicht.

    VVRP-Landeslehrwart Dirk Groß hat sich dafür eingesetzt, dass auch die VVRP-Trainer mit B- oder C-Lizenz von diesem Fortbildungsangebot partizipieren können. Doch damit nicht genug: Interessierte VVRP-Trainer zahlen nur je EUR 50,00 pro Fortbildung. Und...diese Fortbildungen erkennt der VVRP mit jeweils 8 LE pro Fortbildung vollständig an. Jedoch muss dafür neben der Vorlage des TN-Nachweises auch ein kurzes Fazit dem Landeslehrwart vorgelegt werden zzgl. einer geringen Bearbitungsgebühr von EUR 10,00.

    Wer sich für eine oder für alle DVV-Fortbildungen anmelden möchte, schreibt bitte eine kurze eMail an: schneider@volleyball-verband.de, mit Angabe der eigenen eMail-Adresse und vollständiger Postanschrift.

    Die Themen im Überblick:

    Veranstaltung Ort

    Datum

    Meldefrist

    Nachwuchstrainer-Fortbildung Baustein 1: Oberes Zuspiel Online 29.05. 21.05.
    Nachwuchstrainer-Fortbildung Baustein 2: Annahme / Defense / Aufschlag Online 30.05. 22.05.
    Nachwuchstrainer-Fortbildung Baustein 3: Angriff Online 03.06. 26.05.
    Nachwuchstrainer-Fortbildung Baustein 4: Block Online 05.06. 28.05.
    Nachwuchstrainer-Fortbildung Baustein 5: Athletiktraining von Anfang an Online 06.06. 29.05.
    11.05.2021 15:28
  • Erste Informationen zur Spielrunde 2021/22

    Erste Informationen zur Spielrunde 2021/22

    VVRP: Spielbetrieb

    Liebe Volleyballfreunde,

    der DVV hat bekanntlich am 19.02.2021 die Einstellung des Spielbetriebs der Dritten Ligen und Regionalligen aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen. Folgerichtig wurde anschließend vom OL-Ausschuss der Spielbetrieb für die Oberliga RLP/Saar ebenfalls beendet. Der Spielbetrieb in Rheinland-Pfalz wurde gänzlich ausgesetzt.

    Hier nun die ersten Infos zur Spielrunde 2021/22:

    Auf- und Absteiger, ebenso wie Meister, wird es nach der Einstellung des Spielbetriebs nicht geben.
    Alle Mannschaften, die 2020/21 für die entsprechende Spielklasse spielberechtigt waren, sind es auch für die Saison 2021/2022.

    Da die Zusammensetzung der Ligen derzeit nur vorläufig ist, hat der Bundesspielausschuss (BSA) verschiedene Spielpläne entwickelt. Das Schreiben des DVV über die Regularien der Spielmodi ist beigefügt. Vorsorglich hat der VVRP-Vorstand, auf Vorschlag des Landesspielausschusses (LSA), beschlossen, eine Staffellung ab einer Ligastärke von 10 Mannschaften vorzunehmen.

    Der VVRP-Rahmenterminplan kann bereits schon jetzt auf der Homepage des VVRP eingesehen werden; ist aber auch im Anhang beigefügt.

    Bereits jetzt schon wichtig:

    • Für die Teilnahme an der Spielrunde 2021/22 brauchen sich die Mannschaften nicht anzumelden.
    • Lediglich Ab-, Um- oder Rückmeldungen müssen bis zum 31.05.2021 (Stichtag der überregionalen Ligen; vom VVRP als Planungsgrundlage für die Saison 2021/22 übernommen) bei den jeweiligen StaffelleiterInnen angezeigt werden (schriftlich per eMail).
    • Erst ab dem 01.06.2021 kann eine endgültige Ligaeinteilung erfolgen und somit auch erst dann ein endgültiger Spielmodus pro Spielklasse festgelegt werden. Folgerichtig können auch erst ab dem 01.06.2021 Nummernwünsche angenommen und bestätigt werden!

    Der VVRP-Vorstand und der VVRP-LSA haben desweiteren beschlossen, in den VVRP-Ligen und auch in den Bezirken kurzfristig Staffeltage per Videokonferenzen durchzuführen. Die Einladungen zu den Staffeltagen werden von den jeweiligen Verantwortlichen versendet.  

    Mit sportlichen Grüßen,

    der VVRP-Vorstand und VVRP-Landesspielausschuss

    22.04.2021 18:41
  • ACHTUNG Spielgemeinschaften - Neu und Änderung durch den DVV

    ACHTUNG Spielgemeinschaften - Neu und Änderung durch den DVV

    VVRP: Spielbetrieb

    Ab 1.5. sind Spielgemeinschaften nicht mehr nur auf Landesverbandsebene möglich, sondern auch überregional und bis zur 1.Bundesliga.
    Die DVV Mitgliederversammlung hatte den DVV Präsidiumsbeschluss am 21.11.2020 mehrheitlich beschlossen und dies wurde in der Anlage 9 zur BSO (Spielgemeinschaften) umgesetzt.
    Allerdings ist die Veröffentlichung nicht optimal gelaufen und wir, sowie verschiedene andere Gremien, wurden damit jetzt etwas überrascht.

    ACHTUNG: Mit dieser Änderungen wurden Einschränkungen eingeführt, die möglicherweise auch Vereine bei uns betreffen:
    Eine Entscheidungen für eine Spielgemeinschaft betrifft mit der neuen Regelung ALLE Mannschaften eines Geschlechtes dieser Vereine, einschließlich der Jugend:
    Zitat BSO, Anlage 9, § 1.3:  Eine SG kann nur einheitlich für alle Mannschaften oder für alle Mannschaften eines Geschlechtes jeweils einschließlich der Jugendmannschaften gebildet werden.

    Das heißt, eine Entscheidung für die männliche Jugend in SG "A" und den männlichen Erwachsenen-Spielbetrieb in SG "B“ zu treffen, ist damit nicht mehr möglich, d.h., solche SG-Verträge müssten angepasst werden.
    Wir werden unsere LSO entsprechend anpassen und auf die BSO Regelungen verweisen. Für existierende Spielgemeinschaftsverträge bis zur Landesverbandsebene erlauben wir aber eine Übergangsfrist bis 30.6.2022.

    Vereine, die überregional aktiv sind, oder an RM/DM teilnehmen, müssen aber die neuen Regelungen berücksichtigen !

    Link zu BSO Anhang Spielgemeinschaften - ganz unten ....

    22.04.2021 16:30
  • Glückwunsch VC Neuwied: Der Aufstieg ist vorzeitig nun auch sportlich perfekt!

    Glückwunsch VC Neuwied: Der Aufstieg ist vorzeitig nun auch sportlich perfekt!

    VVRP: Allgemeines
    Glückwünsche aus ganz Rheinland-Pfalz an die Frauenmannschaft des VC Neuwied, trainiert von unserem LandesLehrwart Dirk Groß. Die Mannschaft hat beim Heimspiel mit dem 3:0 gegen Dingolfing vorzeitig für die Meisterschaft in der 2.Bundesliga Süd den Pokal der VBL gewonnen und damit nun auch sportlich den Aufstieg in die 1.Volleyball Bundesliga der Frauen perfekt gemacht. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg nächste Saison, in der Hoffnung, dass dann auch wieder (Heim)Zuschauer in Neuwied dabei sein können !

    Glückwünsche aus ganz Rheinland-Pfalz an die Frauenmannschaft des VC Neuwied, trainiert von unserem LandesLehrwart Dirk Groß.

    Die Mannschaft hat beim Heimspiel mit dem 3:0 gegen Dingolfing vorzeitig für die Meisterschaft in der 2.Bundesliga Süd den Pokal der VBL gewonnen und damit nun auch sportlich den Aufstieg in die 1.Volleyball Bundesliga der Frauen perfekt gemacht.

    Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg nächste Saison, in der Hoffnung, dass dann auch wieder (Heim)Zuschauer in Neuwied dabei sein können !

    11.04.2021 12:22
  • Deutsche Jugendmeisterschaften 2021 abgesagt!

    Deutsche Jugendmeisterschaften 2021 abgesagt!

    VVRP: Jugend

    Liebe Landesvertreter*innen, liebe Ausrichter, liebe alle!

    Der dvj-Vorstand hat sich erneut beraten und beschlossen, die Deutschen Meisterschaften 2021 ersatzlos abzusagen.
    Die Pandemie-Entwicklung, sehr wahrscheinliche Lockdown-Verlängerungen und weiterhin geschlossene Hallen lassen eine gerechte und satzungsgemäße Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften nicht zu. Eine Verschiebung, beispielsweise in den Herbst, ist aufgrund von Terminkollisionen in der neuen Saison nicht möglich.

    Die Vergabe der Meisterschaften 2022 werden wir wie in diesem Jahr handhaben. Die diesjährigen Ausrichter erhalten die Möglichkeit, sich erneut zu bewerben und werden dann bei der Auswahl bevorzugt.

    Freundliche Grüße
    Jennifer Sinner
    Jugendreferentin
    07.04.2021 11:57
  • Inscribe als Lösung zur Corona-Anwesenheitskontrolle

    Inscribe als Lösung zur Corona-Anwesenheitskontrolle

    VVRP: Allgemeines

    die Sportbünde in Rheinland-Pfalz haben jetzt ALLE eine Partnerschaft mit Inscribe. Inscribe ist eine kostenlose App für RLP-Vereine über die Sportbünde, um per Smartphone und Barcode schnell und einfach und DSGVO-konform die Anwesenheit bei Training oder Veranstaltungen (Zuschauer) zu erfassen (wenn das möglcih und erlaubt ist !). Auch der Landeskader wird diese App für die Nachverfolgung nutzen. Mehr Infos zur App auf den Seiten der Sportbünde:

    Sicherlich gibt es auch andere Apps zur Nachverfolgung, z.B.  Wie kann uns PLAYSPORTS beim Spielbetrieb unter Corona-Auflagen helfen? - PLAYSPORTS - diese App ist schwerpunktmäßig zur Verwaltung von Beach- und anderen Sportplätzen gedacht, kombiniert dies aber mit Corona-Tracking.

    Und - wenn auch heiss diskutiert - bitte die offizielle Corona-Warn-App des RKI nicht vergessen !

    Falls Ihr weitere empfehlenswerte Apps kennt, die im Zusammenhang mit Corona helfen, bitte lasst es uns wissen ....

    Weitere interessante Apps, z.B. für online Wahlen im Verein oder Verband über die Sportbünde Pfalz und Rheinhessen:

    24.03.2021 13:42
  • Informationen des VVRP-Jugendwartes

    Informationen des VVRP-Jugendwartes

    VVRP: Jugend

    Hallo Jugendvolleyballer*Innen und Vereinsverantwortliche,

    ich hoffe ihr seid bisher alle gesund durch die Pandemie gekommen. Das Virus hat insbesondere auch bei den Kindern und Jugendlichen, die unseren Sport leben und lieben, Spuren und Schäden hinterlassen. Ich teile eure Sorgen und hoffe genauso wie ihr alle, dass wir mit Fortschreiten des neuen Jahres und durch die getroffenen Maßnahmen (Impfungen, Teststrategie, Hygienekonzepte, etc.) bald wieder mit den Kindern und Jugendlichen an den Ball zurückkehren können. Gleichzeitig möchte ich mich bei euch bedanken, wenn ihr beispielsweise mit kreativen Online-Fitness-Angeboten den jungen Leuten nahegeblieben seid.

    Im Anhang der Mail erhaltet ihr einerseits einige Informationen, wie sich die DVJ das weitere Procedere beim Jugendspielbetrieb 2020/21 vorstellt und andererseits, wie wir in Rheinland-Pfalz für ein Comeback des Jugendvolleyballs sorgen können. In den Video-Konferenzen mit der DVJ und den DVV-Arbeitsgruppen, die sich mit dem Thema Rückkehr zum Volleyball beschäftigt haben, habe ich mich dafür eingesetzt, dass der Focus auf der Förderung der Breite und einer grundsätzlichen Förderung aller Jugendvolleyballer*Innen liegen und dass Meisterschaften, insofern sie überhaupt durchführbar sind, schon allein aufgrund des fraglichen sportlichen Werts nicht im Vordergrund stehen sollten.

    Ich persönlich kann mir im Moment aus den unterschiedlichsten Gründen weder die Durchführung einer Deutschen Jugend-Meisterschaft, noch eine Qualifikation dorthin in dem zur Verfügung stehenden Zeitkorridor und bei realistischer Betrachtung der aktuellen Pandemie-Entwicklung vorstellen. In der Mehrheit der Bezirke unseres Landesverbandes konnten bisher außerdem keine Bezirksmeisterschaften ausgetragen werden. Außerdem ist der Trainingsbetrieb seit Monaten untersagt und eine übereilte oder fehlende Vorbereitung könnte sich gesundheitlich bitter rächen. Die DVJ möchte diesbezüglich und bei der Breitenförderung aber zweigleisig fahren. Deshalb bitte ich euch bis zum 15.03. um eine zeitnahe Rückmeldung, welcher Verein im VVRP mit welchem Jugend-Team die Teilnahme an einer deutschen Jugendmeisterschaft oder an der Qualifikation dorthin nach wie vor fest plant, damit ich Qualifikationsstrategien im Falle maßgeblicher Lockerungen schnell entwickeln und planen kann.

    Insbesondere bei Öffnungen für den Sport im Freien sehe ich Chancen, wie wir auf Sand oder Rasen den Kindern und Jugendlichen ein sportliches Angebot machen können. Getreu dem Motto „Alles kann, nichts muss“, rufe ich euch dabei zur kreativen Mitarbeit und Mitgestaltung auf, wohl wissend, dass das durch teils fehlende Infrastruktur bei den entsprechenden Sportstätten und teils engen finanziellen Verhältnisse aller Beteiligten einer Herkulesaufgabe gleichkommt. Ob euer Verein einen Jugendtrainingsbetrieb im Freien ermöglicht oder ob wir beispielsweise gemeinsam eine freie VVRP-Outdoor-Turniereihe für die Jugend auf die Beine stellen …… jede Maßnahme zählt! Für eure Vorschläge und Ideen, aber auch für Kritik und Sorgen bin ich jederzeit ansprechbar.

    Sobald ich neue Erkenntnisse habe, gebe ich diese an euch weiter. Gegebenenfalls lade ich euch zu einer großen VVRP-Jugendvideokonferenz ein, um zeitnah aktuelle Informationen zu kommunizieren und Entscheidungen im Interesse aller Kinder und Jugendlichen im VVRP zu treffen. Bis dahin bleibt bitte mental positiv und vor allem gesund!

    Euer Matthias

    20210301_VVRP_Schreiben-JgdWart.pdf
    20210216_DVJ-Schreiben-DM-BuPo.pdf
    20210219_WVJ_Schreiben-dvj.pdf
    20210215_DVV_VEREINtzurück_ToolKit_mitAnhang.pdf

    02.03.2021 17:24

Deutsche Jugendmeisterschaften 2021 abgesagt!

VVRP: Jugend

Liebe Landesvertreter*innen, liebe Ausrichter, liebe alle!

Der dvj-Vorstand hat sich erneut beraten und beschlossen, die Deutschen Meisterschaften 2021 ersatzlos abzusagen.
Die Pandemie-Entwicklung, sehr wahrscheinliche Lockdown-Verlängerungen und weiterhin geschlossene Hallen lassen eine gerechte und satzungsgemäße Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften nicht zu. Eine Verschiebung, beispielsweise in den Herbst, ist aufgrund von Terminkollisionen in der neuen Saison nicht möglich.

Die Vergabe der Meisterschaften 2022 werden wir wie in diesem Jahr handhaben. Die diesjährigen Ausrichter erhalten die Möglichkeit, sich erneut zu bewerben und werden dann bei der Auswahl bevorzugt.

Freundliche Grüße
Jennifer Sinner
Jugendreferentin
veröffentlicht am Mittwoch, 7. April 2021 um 11:57; erstellt von Retzlaff, Swen
letzte Änderung: 14.04.21 07:51

Partnerangebote 2020/21

Volleyball-Bundesliga im TV

Terminübersicht

Dienstag, 18. Mai 2021
Aufbau einer Trainingseinheit im Nachwuchstraining Aufbau einer Trainingseinheit im Nachwuchstraining: Fazit
Samstag, 22. Mai 2021
DM Senioren Ü31 F - ABGESAGT DM Senioren Ü31 F - ABGESAGT
Samstag, 22. Mai 2021
DM Senioren Ü35 M - ABGESAGT DM Senioren Ü35 M - ABGESAGT
Sonntag, 23. Mai 2021
Christi Himmelfahrt Christi Himmelfahrt
Montag, 24. Mai 2021
Pfingstmontag Pfingstmontag
Dienstag, 25. Mai 2021
Pfingstferien RLP Pfingstferien RLP
Montag, 31. Mai 2021
VVRP Frist zur Mannschaftsabmeldung VVRP Frist zur Mannschaftsabmeldung
Montag, 31. Mai 2021
VVRP Frist zur Mannschaftsrückmeldung VVRP Frist zur Mannschaftsrückmeldung
Donnerstag, 3. Juni 2021
Fronleichnam Fronleichnam
Freitag, 4. Juni 2021
DM U20 Beach DM U20 Beach