banner_left.gif
banner_right.gif
1_trans.gif 1_trans.gif 1_trans.gif
1_trans.gif Startseite
1_trans.gif Kalender
1_trans.gif DVV News
1_trans.gif Vereinsgesuche
1_trans.gif Trainersuchportal
1_trans.gif Turniere
1_trans.gif Verband
1_trans.gif Spielbetrieb
1_trans.gif Jugend
1_trans.gif Senioren
1_trans.gif BFS / Mixed
1_trans.gif Beachvolleyball
1_trans.gif Lizenzstelle
1_trans.gif Lehrwesen
1_trans.gif Schiedsrichterwesen
1_trans.gif Login Mitgliederbereich
1_trans.gif Archiv
1_trans.gif Impressum
1_trans.gif Datenschutz
1_trans.gif

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des
Volleyball-Verbandes Rheinland/Pfalz

RLP-Bundesligisten DVV - VolleyPassion Veranstaltungshinweis(e):

VC Neuwied '77
2. Bundesliga Süd Frauen

TGM Mainz-Gonsenheim
2. Bundesliga Süd Männer

Wichtige Entscheidungen des VVRP Verbandstages vom 26.5.2018

VVRP: Allgemeines

Update zum DVV Hauptausschuss vom 17.6.2018 in Korntal-Münchingen und der DVV-Card/Portal Volleypassion:

Dies war ein "interessanter" Hauptausschuss. Sicher haben viele von Euch schon in der Presse, auf der DVV Webseite, Youtube, sowie in Facebook (für die verschiedenen Beiträge etwas nach unten scrollen !) von dieser Entwicklung sowie den verschiedenen Kommentaren dazu gelesen.

NEU: "Standard" Mitteilung anderer Landesverbände, z.B. Nordbaden

Wir hatten - von unseren Delegierten beauftragt - eine klare Position, möchten uns aber mit Kommentaren in der Öffentlichkeit zurückhalten, denn letztendlich geht es hier nicht um Personen, sondern um die Zukunft unseres Sports, daher hier nur eine kurze Auflistung der Geschehnisse !

Wie in den Tagen vorher erkennbar war, hatten sich die meisten Landesverbände - teilweise auch trotz Anwesenheit und Präsentation des Konzeptes auf deren Versammlungen durch DVV Vorstandsmitglieder - mehrheitlich gegen die Einführung einer kostenpflichtigen DVV-Card ausgesprochen.

Die Mehrheit dieser Verbände wollte jedoch, auch wegen der möglichen Verknüpfung an Sponsorenverträgen, an der kostenfreien aber verpflichtenden DVV-Card festhalten, auch wenn der Tenor derart zu verstehen war, dass eine freiwillige DVV-Card, die sinnvolle und qualitativ hochwertige Gegenleistungen für die Nutzer beinhaltet, die präferierte Option wäre.

An der grundsätzlichen Entscheidung für ein Portal VolleyPassion wollte aber keiner der Landesverbände rütteln, jeder Landesverband steht dem Konzept positiv gegenüber.

So kam es dann dazu, dass bei der Hauptversammlung der DVV Vorstand seinen Antrag auf die kostenpflichtige DVV-Card zurückzog und dann erst der Präsident und dann nach und nach die anderen Vorstandsmitglieder ihren Rücktritt erklärten.

In der Fortführung der Hauptversammlung durch den kurzfristig gewählten Versammlungsleiter Klaus Drauschke (Bayern) wurden die vorgesehen Tagesordnungspunkte soweit möglich abgearbeitet und in Krisengesprächen dann ein neuer Vorstand gefunden, da vermieden werden sollte, dass ein Gericht (Stichwort Notvorstand) über die Zukunft des DVV zu entscheiden hätte. Eine Kommission zur Ergänzung/Verstärkung des Vorstandes wurde eingesetzt.

Als DVV Präsident wurde Rene Hecht (Berlin) gewählt, der durch Erhard Rubert (dieser hat vor kurzem im Saarland sein Präsidentenamt an Horst Bartsch abgegeben) und Thomas Petigk (Hessen) als Vizepräsidenten unterstützt wird. Alle Wahlen waren einstimmig !  Als VBL-Vertreter verbleibt Michael Evers im Vorstand.

Unser Dringlichkeitsantrag auf Rücknahme der Beschlüsse vom 26.11.2017 zur Einführung der verpflichtenden, kostenfreien DVV-Card, den unser Verbandstag am 26.5.2018 beschlossen hatte, wurde bei 40 Ja-Stimmen - mit der Mehrheit der restlichen Stimmen nicht zugelassen. Konsequenterweise haben wir uns bei weiteren Entscheidungen zur verpflichtenden kostenfreien DVV-Card entweder enthalten oder gegen die DVV-Card gestimmt. Das hat aber NICHTS mit unserer Einstellung zur DVV-Führung zu tun, einzig und allein mit unserer Position zur verpflichtenden DVV-Card. Im Gegenteil, ich habe insb. Rene Hecht zugesagt - soweit uns das möglich ist - ihn und den Vorstand des DVV in dieser schwierigen Lage zu unterstützen !

Zur DVV-Card und dem Portal rechnen wir in den nächsten Tagen mit entsprechenden Ankündigungen des DVV.

Stand: 18.6.2018


Der VVRP Verbandstag am 26.5. in Mainz verlief überwiegend harmonisch und einstimmig. Es wurden wichtige Beschlüsse gefasst, hier in kürze das Wichtigste - alle Details sind dann später über das Protokoll ersichtlich:

1. Spielerpässe.

In Abstimmung mit der für den 1.7.2018 vom DVV beschlossenen Einführung der aktuell kostenfreien aber verpflichtenden jährlich zu aktivierenden DVV-Card wurde auch in der LSO-SpielerpassOrdnung die Laufzeiten der Spielerlizenzen von 5 Jahren auf 1 Jahr angepasst, so wie das in anderen Landesverbänden bereits der Fall ist. Damit wurden dann auch die Kosten in der Gebührenordnung angepasst, als Mischkalkulation, die eine faire, gleichmäße Be-/Entlastung bei Vereinen und Landesverband vorsieht. Aktuell gültige 5-Jahres-Lizenzen behalten Ihre Gültigkeit bis zum Ende ihrer Laufzeit !

bisher neu - ab 26.5.2018
allgemeiner Spielbetrieb 5 Jahre - Euro 10.- 1 Jahr - Euro 3.-
Jugendspielbetrieb 5 Jahre - Euro 3.- 1 Jahr - Euro 1.-
Seniorenspielbetrieb 5 Jahre - Euro 7.- 1 Jahr - Euro 2.-

2. Volleyball Trainer Lizenzen

ab sofort ist die Schnittstelle zwischen SAMS und dem Deutschen Olympischen Sportbund aktiv. Damit werden ÜL-Lizenzen vom DOSB ausgestellt/verlängert und als PDF - analog zu Spielerpässen - in SAMS in elektronischer Form den angemeldeten Trainern zur Verfügung gestellt (kann ausgedruckt werden). Die bisher gewohnte Trainerlizenz auf Papier entfällt zukünftig für neu auszustellende Lizenzen. Details hierzu in den nächsten Tagen über unser Homepage....

3. eScore (elektronischer Spielberichtsbogen)

Der VVRP Verbandstag hat den Beschluß von Vorstand/Präsidium bestätigt, in der kommenden Saison 2018/19 den elektronischen Spielberichtsbogen über SAMS für die Verbands- und Landesligen einzuführen. die Kosten (Implementation, elektronische Spielbögen) für dieses "Pilotprojekt" in der kommenden Saison werden vom Landesverband und den Bezirken getragen. weitere Details und Schulungen folgen in den Sommermonaten, rechtzeitig vor Saisonbeginn.

4. DVV-Card

die Delegierten aller VVRP Bezirksverbände habe EINSTIMMIG (keine Enthaltungen, keine Gegenstimmen) entschieden, über Ihren Vertreter beim DVV Verbandstag am 17.6.2018 GEGEN die verpflichtende, kostenpflichtige DVV-Card zu votieren (egal in welcher Art) die zum 1.7.2019 vom DVV eingeführt werden soll. Begründet wird dies mit den nicht erkennbaren Vorteilen für die überwiegende Mehrzahl unserer Mitglieder, stattdessen sehen die Delegierten eine dramatische Verkomplizierung der Prozesse, befürchteten Abmeldungen und Abwanderungen von Mannschaften (überwiegend im BFS-Bereich) und damit einhergehenden Einnahmeverlusten, die auch nicht durch angekündigte Kompensationen des DVV abgefangen werden können.

Im Gegenteil: Die Delegierten des VVRP haben Ihren Vertreter aufgefordert, beim DVV Verbandstag einen Antrag einzubringen, der eine Rücknahme des bereits erfolgten Beschlusses zur Einführung der verpflichtenden, kostenfreien DVV-Card zum 1.7.2018 zu erwirken.

5. Personal

  • Die Verantwortung im Schiedsrichterberich wechselt einvernehmlich von Ferdi Rill zu Marco Würtz, der damit das Amt bis zu den nächsten Wahlen kommisarisch ausübt. Ferdi bleibt uns aber weiterhin als Schiedsrichter, Schiri-Prüfer usw. erhalten ....
  • Conny Rossnagel (Göllheim) übernimmt kommissarisch bis zu den nächsten Wahlen das vakante Amt des BFS-Wartes im VVRP
  • Der VVRP sucht einen Datenschutzbeauftragten (Kenntnisse in der DSGVO sind notwendig), der nach der DSGVO gefordert wird. Vorschläge/Interessenten wenden sich bitte an die Geschäftsstelle oder an den Vorstand.

6. positive Nachrichten - Ehrungen

Der VVRP Verbandstag ehrt mit der GOLDENEN EHRENNADEL 2 seiner Vertreter, die in den vergangenen Jahren in ehrenamtlicher Funktion auf Bezirkseben, Landesebene und darüber hinaus, sich um den Volleyballsport in Rheinland-Pfalz ausserordentliche Verdienste erworben haben !!!

Wir gratulieren

  • Ferdi Rill (Schiedsrichtervertreter)
  • Horst Krippes (Präsident Rheinland und VizePräsident VVRP)
veröffentlicht am Sonntag, 27. Mai 2018 um 00:15; erstellt von Strohbach, Rainer
letzte Änderung: 27.06.18 15:32
1_trans.gif
1_trans.gif 1_trans.gif