• VVRP Verbandstag am 6.7. in Rheinböllen

    VVRP Verbandstag am 6.7. in Rheinböllen

    VVRP | VVRP: Allgemeines

    30.05.2024 16:51
  • Jäger aus Landau sind RLP-Mixed-Meister, Lahnstein Vize

    Jäger aus Landau sind RLP-Mixed-Meister, Lahnstein Vize

    VVRP | VVRP: BFS-Mixed
       

    Sonntag, 16.Juni 2024 - Spielort beim TV Mainz-Kostheim. Endspiel im Mixed-Pokal Rheinland-Pfalz.

    Der Sieger sind die Jäger des verlorenen Satzes aus Landau vor dem VC Lahnstein.

    weitere Ergebnisse folgen ...

    Jäger des verlorenen Satzes Landau

    VC Lahnstein

    17.06.2024 16:16
  • Beachvolleyball Vereinsmeisterschaften U15

    Beachvolleyball Vereinsmeisterschaften U15

    VVRP | VVRP: BeachJugend

    Die U15 Vereinsmeisterschaft ist die "komische" Meisterschaft, bei der alle SpielerInnen dem Verein angehören müssen (bzw. Lizenz haben müssen). Dann spielt Team1 des einen Vereins einen Satz bis 21 gegen das Team1 des anderen Vereins, dann Team2 gegen Team2 einen Satz und zum Abschluß spielen alle 4 SpielerInnen des Vereins gegen die anderen 4 SpielerInnen des anderen Vereins.

    Der 2er Modus nach Beachregeln, diesen 4er Modus aber fast nach Hallenregeln (bis 25 Punkte, Hinter-/Vorderspieler, Portugalregel, ...). Gewonnen hat das Spiel, wer mindestens 2 dieser 3 Sätze gewinnt.

    Das Siegerteam der Landesmeisterschaft qualifiziert sich für die DM am 12.-14.Juli beim SV Lohhof Deutsche Vereinsmeisterschaft U15 Beach – SV Lohhof Volleyball (lohhof-volleyball.de)

       

    U15 weiblich

    am 15.Juni in Heiligenstein

    1. TuS Heiligenstein I
    2. TuS Heiligenstein II
    3. TV Undenheim

    u15 männlich

    am 15.Juni in Landau

    1. ​ASV Landau
    2. TSV 1847 Speyer
    3. TuS 1878 Gensingen
    4. SG U.N.S. Rheinhessen
    5. ASV Landau
    6. TSV 1847 Speyer

    17.06.2024 12:31
  • BundesPokal Beach 14.-16.Juni in Schwerin

    BundesPokal Beach 14.-16.Juni in Schwerin

    VVRP | VVRP: BeachJugend

    Update: 

    Sehr guter 4.Platz am Ende für die Jungs, die das Halbfinale knapp gegen den späteren Sieger Bayern verloren haben. Die Mädels haben auch gut gespielt, leider hat es nur zum 9.Platz gereicht. 

    Nach langer Heimfahrt war das Team Sonntag abend dann wieder zu Hause. Danke an die Trainer und Betreuer !


    Unser Team fährt zum Beach-Bundespokal nach Schwerin. Abfahrt am Donnerstag morgen, um abends noch ein letztes Training vor Ort durchzuführen, bevor es am Freitag losgeht. Wir treten an mit einem Team U16m und U16w.

    Das Bild zeigt das Abschlusstraining auf der Beachanlage in Dernbach:

    Informationen zum Beach-Bundespokal:

          

    13.06.2024 11:58
  • Klasse U16 Landesmeisterschaften

    Klasse U16 Landesmeisterschaften

    VVRP | VVRP: BeachJugend

    Das Wetter im Vergleich zu letztem Wochenende war fast optimal und die 10 Mädelsteams in Heiligenstein hatten tolle Spiele, bei denen im Finale das Team Hannah Rösch / Leni Vogel im Tie-Break gegen Lea Hilt / Linn ​Paugels erfolgreich war.

    Die Jungs bei der U16m haben heute in Landau nochmals einen draufgelegt. Spitzenniveau bei 20 Anmeldungen und 16 zugelassenen Teams mit jeweils unterschiedlichen Stärken der Teams ! Am Ende siegten Kenan Akinalp / Eneas ​Larios Loza vor Noah Thömmes / Felix ​Verspohl.

    Danke an die Ausrichter vom HSV/ASV Landau und TuS Heilgenstein, aber auch an Fam. Akinalp, die am Sonntag den Livestream über Twitch organisiert hatten.

    ...

    LM U16w am 8.6. in Heiligenstein

     1. Rösch,Hannah / Vogel,Leni    TuS 1911 Heiligenstein
     2. Hilt,Lea / Paugels,Linn    VC Eintracht Mendig /TGM MZ-Gonsenheim
     3. Beginen,Lilli / Siener,Lilly    FSV Dieblich
     4. Krause,Emely / Wenzel,Melina    VC 2000 Bad Kreuznach
     5. Dogan,Ayla / Schäfer,Sophie    TuS 1911 Heiligenstein
     5. Adiyaman,Sophia / Schulte-Strathaus, Felicia    TSV Speyer / VBC Haßloch
     5. Kirchner,Sarah / Krüger,Marie    TuS 1911 Heiligenstein
     5. Holspach,Milla / Winzen,Melina    Spielgemeinschaft Mittelrheinvolleys
     9. Gorr,Jasmina / Schäper,Ella      Spielgemeinschaft Mittelrheinvolleys
    10. Eitelbach,Emily / von Kielpinski,Julia    Spielgemeinschaft Mittelrheinvolleys

    LM U16m am 9.6. in Landau

     1. Akinalp,Kenan / Larios Loza,Eneas    TGM 1861 Mainz-Gonsenheim
     2. Thömmes,Noah / Verspohl,Felix    TGM 1861 Mainz-Gonsenheim
     3. Besser,Ben-Joah / Dalinger,Fabio    VBC Ludwigshafen / TS Germersheim
     4. Graf,Max / Stein,Nick    SG VBC Haßloch|TSG Neustadt / ASV Landau
     5. Riethmüller,Lukas / Wolf,David    ASV Landau / ASV Landau
     5. Fischer,Torben / Geörger,Mika    TSV Speyer / ASV Landau
     5. Bescher,Samuel / Wesseling,Arthur    SG VBC Haßloch|TSG Neustadt / ASV Landau
     5. Eberle,Linus / Scherhag,Jannik    Beachclub 2000 / TV Bad Salzig
     9. Beuscher,Niklas / Hartmann,Nils Joel    TuS 1878 Gensingen
     9. McHenry,Colin / Windermut,Nick Julian    TuS 1878 Gensingen
     9. Hermann,Niklas / Kautz,Lionel Ayden    TSV Speyer
     9. Breitenbach,Henri / Schiffmann,Lennart    TV Bad Salzig
    13. Seibel,Adrian / Singh,Japjit    TS 1863 Germersheim
    13. Frey,Jakob / Lohkamp,Joscha    ASV Landau
    13. Khaswan,Jibril / Mandel,Leon Jo    TSV 1847 Speyer
    13. Jahn,Leon-Noel / Ribeiro,Max    TSV 1847 Speyer

     Zuschauer in Heiligenstein ;-)

    09.06.2024 18:36
  • Vorbereitungsturniere Germersheim

    Vorbereitungsturniere Germersheim

    VVRP | VVRP: Vereinsturniere

    Weitere Infos auf der Homepage: https://volleyball-germersheim.de/2024/05/vorbereitungsturniere-2024-in-germersheim/

    Vorbereitungsturniere-Ger-2024.pdf

    28.05.2024 09:46
  • Mittelrheinvolleys: U20 gefallen bei den DM

    Mittelrheinvolleys: U20 gefallen bei den DM

    VVRP | VVRP: Jugend Spielbetrieb

    Hauchdünn an der Bronzemedaille gescheitert und schließlich auf Rang 7 gelandet: Die Mittelrheinvolleys mit Trainer Tigin Yağlioğlu und unter anderen Deichstadtvolley-Spielerin Amelie Strothoff konnten bei den Deutschen Meisterschaften U20 überzeugen. Gleichzeitig markiert das Turnier in Saarbrücken den Übergang in die Phase des Neuaufbaus.

    Die Mittelrheinischen erwischten gegen den Gruppenfavoriten Volleyballakademie Stuttgart einen Auftakt nach Maß: Im ersten Satz (25:15) ließen sie dank überlegenen Aufschlagspiels und überlegter Angriffe den Schwäbinnen keine Chance. Im zweiten Durchgang (19:25) fand die Yağlioğlu-Truppe erst zu spät ins Spiel zurück. Im abschließenden Tie-Break klappte es dann wieder, man wechselte mit 8:0 die Seiten, um mit 15:10 die Überraschung unter Dach und Fach zu bringen.

    Es folgte die emsländische Volleyballhochburg SCU Emlichheim, ein gleichstark einzuschätzender Gegner. Nach verhaltenem Start gerieten die Kombinierten zunächst in Rückstand, besannen sich dann aber auf ihre Stärken in Aufschlag und Angriff und konnten sich mit 25:21durchsetzen. Anders der zweite Durchgang: Das Spielglück wendete sich, die SGM konnte erst gegen Satzende wieder initiativ werden, 19:25, Tie-Break. Hier bekamen es die Rheinländerinnen nicht nur mit einem motivierten Gegner, sondern auch mit einem erneut überforderten Schiedsrichter zu tun, der gleich zu Satzbeginn zwei Punkte aberkannte und so dazu beitrug, dass die Mittelrheinischen zunächst ins Hintertreffen gerieten. Erst zur Satzmitte hin gelang der Ausgleich – eine mental starke Leistung, Aufschlagserien von Amelie Strothoff und Lola Ebner taten ein Übriges. Die Yağlioğlu-Mannschaft konnte den Entscheidungssatz mit 15:12 für sich verbuchen. Der Gruppensieg rückte damit in Reichweite.

    Davor stand nur noch die Partie gegen den Gastgeber TV Holz, bei dem 3 Ehemalige (A. und N. Turmovich, Schwarzkopf) eine Bleibe gefunden hatten. Wie in den voraufgegangenen Spielen setzte Neuwied auch die Saarländerinnen mit starkem Aufschlagspiel unter Druck. Am Ende eines langen Spieltags ließ die Konzentration bei der SGM allmählich nach, Holz wehrte sich wacker, konnte aber nicht verhindern, dass sich die Rheinländerinnen mit zwei gewonnen Sätzen (16, 20) den Gruppensieg und somit die direkte Qualifikation fürs Viertelfinale sichern konnten.

    Gegner dabei ein alter Bekannter: Südwestmeister VC Wiesbaden gelang es als Gruppenzweitem, in einem Entscheidungsspiel ebenfalls unter die letzten Acht vorzurücken. Die Neuauflage des Klassikers eröffnete Sonntagsmorgens den zweiten Turniertag. Diese Partie sollte zum bisherigen Höhepunkt des Turniers werden. Den ersten Satz entschied der Südwestmeister aus der hessischen Landeshauptstadt mit 25:23 knapp für sich. Letztlich hatte eine leicht Blocküberlegenheit der Wiesbadenerinnen den Ausschlag gegeben. Das Blatt wendete sich im zweiten Satz. Zur Satzmitte hin eroberten sich die riskant spielenden Rheinländerinnen mit geduldigen Spiel aus der Abwehr heraus eine leichte Führung, die zum 27:25 ins Ziel gebracht werden konnte. Der Tie-Break musste entscheiden. Zunächst verlief die Partie ausgeglichen, mit einer 8:7-Führung wurde letztmalig die Seite gewechselt, die Mittelrheinischen gingen gar mit 11:8 in Führung und ein glücklicher Ausgang schien in Sicht. Die in der Endphase größere Anzahl an individuellen Fehlern gab am Ende den Ausschlag: 12:15, Halbfinale und sichere Bronzemedaille für Wiesbaden. Enttäuschung bei den Mittelrheinischen – man war so nahe daran…

    In der folgenden Platzierungsrunde ging es erneut gegen die Stuttgarter Akademikerinnen. Das Trainerteam nutzte die Gelegenheit, den Spielerinnen, die bis jetzt wenig Einsatzzeiten erhalten hatten, Spielzeiten zu verschaffen. Diese nutzten die Chance, boten ein ansprechendes Spiel, unterlagen aber knapp mit 28:30, 23:25.

    Statt im nicht unmöglichen Halbfinale endete das Turnier mit dem Spiel um Platz 7. Gegner war wieder SCU Emlichheim. Das Trainerteam setzte wieder verstärkt auf die Stammbesetzung, die Mannschaft sicherte mit 2:0 (15,19) den mehr als verdienten 7.Platz.

    „Ich bin stolz auf das Team“, fasste der scheidende Trainer Tigin Yağlioğlu seine Eindrücke zusammen.

    Bei VC Neuwied und der SG Mittelrheinvolleys tritt nun eine Zäsur ein. Nach der Insolvenz des Bundesligateams um eine beim Turnier herausragende Amelie Strothoff haben auch mehrere Spielerinnen das Jugendspielalter verlassen. Der Neuaufbau wird über die Regional- und Oberligamannschaften erfolgen. Mit Tigin Yağlioğlu, der in Wiesbaden unter Vertrag ist, endet eine Ära erfolgreicher Jugendarbeit. „Auf dieses starke Fundament kann ich aufbauen. Wir hoffen, bei dem jetzt Erreichten nicht stehen zu bleiben! Gerade wegen unserer großen Erfolge sind wir weiter auf Unterstützung angewiesen“, übernimmt Benjamin Meßner das Staffelholz.(hw)

    SG Mittelrheinvolleys (VC Neuwied/DJK Andernach):
    Zoë Brodehl, Henriette Deurer, Liv Dobbertin, Lola Ebner, Emily Eitelbach, Milla Holspach, Luca Kalter, Karina Klum, Finja Kurtz, Lili Palenczat, Djamila Roll, Sina Siebert, Amelie Strothoff, Christine Walth, Sophie Zimmermann; Trainer: Tigin Yağlioğlu, Benjamin Messner, Niklas Schlüter (Scout) 

    Bild: Detlef Gottwald / @detlef_gottwald

    17.05.2024 12:43
  • Guter 8. und 13.Platz bei der DM U14w und U18w

    Guter 8. und 13.Platz bei der DM U14w und U18w

    VVRP | VVRP: Jugend Spielbetrieb

    Bei den Deutschen Meisterschaften der U14 und U18 vom vergangenen Wochenende erzielten unsere VVRP Vertreterinnen gute Platzierungen. Alle Details: Deutsche Meisterschaften - DVV (dvv-ligen.de)

    ...

    U14 weiblich, am 4.5. in Dachau

    8.Platz:  TuS Heiligenstein

    U18 weiblich, am 4.5. in Weissach/Bay.

    13.Platz:   VC Eintracht Mendig

    nächstes Wochenende finden die U20 statt, bei denen die TGM MZ-Gonsenheim (in Ludwigsburg) und die SG Mittelrheinvolleys (in Saarbrücken) qualifiziert sind !

    06.05.2024 12:45

Verfahrensanweisung Sichtkontrolle SAMS Score ! -Update zum 01.01.2024-

VVRP | VVRP: Spielbetrieb

Mit Änderung der BSO, insbesondere Anl. 7 Spielerlizenzordnung, vom 29.06.2023 und der technischen Umsetzung wurde folgende, für alle rheinland-pfälzischen Mannschaften, welche am Spielbetrieb der Regionalliga Südwest, Oberliga RLP/Saar, gesamten Spielbetrieb RLP und deren Bezirke und gesamter Jugendspielbetrieb RLP Verfahrensanweisung zur Durchführung und Überprüfung der Sichtkontrolle beschlossen:

  • Die Durchführung und Überprüfung der Sichtkontrolle erfolgt ab dem 01.01.2024 über das SAMS Score.
    Die vollständige Sichtkontrolle über SAMS Score funktioniert nach wie vor nur bei Spieler:innen, welche in der jeweiligen Liga-Mannschaftsliste zugeordnet sind und bei Online-Bedienung. Bei Offline-Bedienung erscheinen nur die Lichtbilder.
  • Unterklassige Spieler:innen müssen nach wie vor ausgewählt bzw. manuell hinzugefügt werden.
    Bei diesen Spieler:innen ist eine Sichtkontrolle per SAMS Score n i c h t möglich.
  • Das Mitführen und Vorlegen der ausgedruckten und unterschriebenen Spielerlizenzen wird weiterhin empfohlen.

Bei Ausfall von SAMS Score und Spieler:innen aus niederen Spielklassen muss die Identität wie folgt festgestellt werden:

- Vorlage, der aus SAMS erstellten Original-Spielerlizenz im PDF-Format (!), auf einem digitalen Medium oder
- Vorlage der ausgedruckten und unterschriebenen Spielerlizenz oder
- Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises.

Ebenso müssen nach wie vor an j e d e m Spieltag die Mannschaftsliste plus Ersatz-Spielberichtsbögen mitgeführt werden!; falls die Spieldokumentation nicht per SAMS Score erfolgen kann.

VVRP Landesspielausschuss

veröffentlicht am Freitag, 15. September 2023 um 10:38; erstellt von Retzlaff, Swen
letzte Änderung: 31.03.24 11:58

Partnerangebote

Terminübersicht

Sonntag, 23. Juni 2024
Sonntag, 23. Juni 2024
Sonntag, 23. Juni 2024
Montag, 24. Juni 2024
Mittwoch, 26. Juni 2024
Donnerstag, 27. Juni 2024
Donnerstag, 27. Juni 2024
Freitag, 28. Juni 2024
Samstag, 29. Juni 2024
Samstag, 29. Juni 2024