• 50. A-Trainer-Lehrgang im Jahr 2021/22

    50. A-Trainer-Lehrgang im Jahr 2021/22

    VVRP: Lehrwesen
    Interessenten aus rheinland-pfälzischen Vereinen wenden sich mit einer ausführlichen Beschreibung ihrer bisherigen Laufbahn und Perspektive als Volleyballtrainer an den Lehrwart des Volleyball-Verbandes Rheinland-Pfalz bis zum 01.03.2021.

    Interessenten aus rheinland-pfälzischen Vereinen wenden sich mit einer ausführlichen Beschreibung ihrer bisherigen Laufbahn und Perspektive als Volleyballtrainer an den Lehrwart des Volleyball-Verbandes Rheinland-Pfalz bis zum 01.03.2021.

    Der 1. Teil findet vom 20.08. - 29.08.2021 in Köln statt.

    Der Bewerbung sind folgende Unterlagen, zusammengefügt in einem PDF-Dokument, im Anhang beizufügen:

    • Kopie der gültigen B-Trainerlizenz,
    • Beleg für die Trainertätigkeit von mindestens 2 Jahren,
    • Tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des sportlichen Werdeganges,
    • Interessenten, die nicht mindestens 2. Bundesliga trainiert bzw. gespielt haben, müssen ein zweiwöchiges Praktikum in der 1. oder 2. Bundesliga mit der Hospitation bei mindestens acht Trainingseinheiten absolvieren und einen ca. zehnseitigen Praktikumsbericht, der eine entsprechende Bestätigung des Vereins enthält, abgeben.
    03.11.2020 12:47
  • Corona-Update vom 11.Januar

    Corona-Update vom 11.Januar

    VVRP: Spielbetrieb

    Update 11.Januar 2021

    mit der 15.Corona-Landesverordnunbg wird der Lockdown bis 31.1. verlängert. Es bleibt bei der Schliessung der Sportanlagen und einem Sportverbot, mit Ausnahme des Profi- und Spitzensports.

    siehe: Startseite | rlp.de | Willkommen in Rheinland-Pfalz  und 15.Covid-LandesVerordnung (Seite 11/12)


    Update: 14.Dezember

    mit der 14.Corona-LandesVerordnung wurde der Lockdown bis 10.Januar 2021 verlängert. Bei den Regelungen für den Sport hat sich nichts verändert. (No Sports, Ausnahme Profi- und Spitzensport)

    siehe auch: Startseite | rlp.de | Willkommen in Rheinland-Pfalz und 14.Covid-LandesVerordnung (Seite 11/12)


    Update: 1.Dezember

    mit der 13.Corona-LandesVerordnung wurde das grundsätzliche Sportverbot der 12.Corona-LandesVerordnung bis zum 20.Dezember 2020 verlängert. Erweitert darf aber damit im VVRP neben der 2.Liga nun auch die 3.Liga trainieren und Wettkämpfe durchführen - sofern ein Hygienekonzept vorliegt.

    siehe auch: https://corona.rlp.de/index.php?id=34836 und 13.Covid-LandesVerordnung (Seite 10/11)


    No Sports:  12.Corona-LandesVerordnung ab 2.November

    ...  Freizeit- und Amateursport ist auf allen privaten und öffentlichen Sportanlagen verboten. Individualsport mit max. 2 Personen oder mit dem eigenen Hausstand bleibt erlaubt. Gültig ab dem 2.November 2020.  ...

    ==> KEIN Volleyball. Weder Training, noch Freundschafts- oder Ligaspiele !!! (Ausnahme: Profisport = 1./2.BL)

    Wie bereits beim Treffen der Bundesregierung mit den Ländern veröffentlicht, hat auch die Landesregierung die neuen verschärften Corona-Regelungen in eine rechtsgültige Landesverordnung umgesetzt, diese tritt ab dem 2.November in Kraft:

    12.01.2021 11:11
  • erster Online-Verbandstag des VVRP erfolgreich

    erster Online-Verbandstag des VVRP erfolgreich

    VVRP: Allgemeines
    Am Abend des 22.Dezembers wurde erstmalig der VVRP Verbandstag als Online-Konferenz durchgeführt, nachdem 2 malige vorherige Planung einer Präsenzveranstaltung wegen der Corona-Pandemie wieder abgesagt werden musste.

    Am Abend des 22.Dezembers wurde erstmalig der VVRP Verbandstag als Online-Konferenz durchgeführt, nachdem 2 malige vorherige Planung einer Präsenzveranstaltung wegen der Corona-Pandemie wieder abgesagt werden musste.

    Bis auf ein paar kleine Wackler hat das ganz gut funktioniert. 

    wichtige Ergebnisse:

    • Lehrwart - Dirk Groß, bisher komissarisch tätig, wurde einstimmig offiziell als Lehrwart gewählt
    • Leistungsbeauftragter - Milan Kocian, bisher komissarisch tätig, wurde ebenfalls einstimmig offizell gewählt
    • Jugendwart - Matthias Mollenhauer wurde neu einstimmig als Jugendwart gewählt
    • Glückwunsch zur Wahl allen Dreien und viel Erfolg bei der Ausübung dieser Funktionen

    Bestätigung wurden verschiedene Ordnungen, die vom Präsidium bereits vorab in Kraft gesetzt worden waren. BFS-Ordnung, LandsSpielOrdnung, LandesLehrOrdnung und LandesJugendOrdnung ==> Ordnungen (vvrp.de) 

    Ebenfalls einstimmig verabschiedet wurden Haushaltsabschluß 2019, Haushaltsplan 2020 und 2021, wobei es dabei wegen der knapper Finanzen etwas mehr Gesprächsbedarf gab und wegen der Corona-bedingten unsicheren Aussichten sicherlich noch nachjustiert werden muss. Der Vorstand wurde dabei auf Antrag der Kassenprüfer einstimmig entlastet.

    Weiteres Thema neben Corona und Finanzen war Digitalisierung, vor allem wegen der Digitalisierungs-Projekte des DVV, bei denen für alle (DVV, VBL, Landesverbände) eine einheitliche Verwaltungsplattform basierend auf SAMS geschaffen werden soll.

    Der VVRP bedankt sich bei allen Mitstreitern im Landesverband, Bezirk und in den Vereinen, die sich überwiegend ehrenamtlich für unseren Sport engagieren und wünscht allen ein Frohes Fest und ein hoffentlich besseres neues Jahr 2021 !

    23.12.2020 10:32
  • VVRP setzt Spielbetrieb 2020/21 aus!

    VVRP setzt Spielbetrieb 2020/21 aus!

    VVRP: Spielbetrieb

    Mainz, 20.10.2020

    Liebe Sportfreunde in Rheinland-Pfalz,

    Auf Grund der aktuellen (Corona-) Situation in Deutschland, insbesondere in Rheinland-Pfalz, und auf Grundlage der ausführlichen Antworten, Wünsche und Bedenken der Mannschaften hat der VVRP-Landesspielausschuss (LSA) in Abstimmung mit dem VVRP-Vorstand beschlossen, den VVRP-Liga-Spielbetrieb (Verbands- und Rheinland-Pfalz-Ligen) für die Saison 2020/21 auszusetzen und nicht zu werten.

    Der VVRP-Jugendspielbetrieb und der VVRP-Seniorenspielbetrieb ist davon ausgenommen!

    Der VVRP bietet den Vereinen/Mannschaften an, die Ausrichtung von Freundschaftsspielen zu veröffentlichen bzw. unter den Interessenten zu vermitteln. Dazu werden wir auf der Homepage eine entsprechende Seite veröffentlichen. Die Benutzung von SAMS-Score ist dafür nicht vorgesehen. Ebenso werden die Spielerlizenzen A nicht benötigt und nicht ausgestellt (ausser wenn ausdrücklich gewünscht) und nicht in Rechnung gestellt.

    Der VVRP-LSA und der VVRP-Vorstand behalten sich jedoch das Recht vor, bei gravierenden Änderungen bzgl. Beurteilung der Situation, was derzeit sehr unrealistisch erscheint, ggf. einen vereinfachten Spielmodus für die VVRP-Spielklassen in Kraft zu setzen. Dafür würden sich beide Gremien nochmals außerordentlich zusammenfinden und Euch zeitnah informieren.

    Spielausschuss, Vorstand und auch die meisten Vereine/Mannschaften sind sich einig, dass unser Sport in Rheinland-Pfalz „nur“ ein Hobby ist.

    Auch wir als Volleyballfamilie können und sollten der Situation nicht nur Rechnung tragen, sondern auch alles dafür tun, uns und unsere Mitmenschen so gut es geht zu schützen.

    Sportliche Grüße und bleibt bitte alle gesund!

    VVRP-Landesspielausschuss und VVRP-Vorstand

    20.10.2020 20:12

Neuaufnahme des Sports - Regelungen

VVRP: Allgemeines

ab dem 13.Mai ist in RLP auch das Betreiben von Volleyball (als Breitensport in der Verordnung bezeichnet) wieder unter Auflagen erlaubt.

Diese Regelungen wurden vom DVV zusammen mit den anderen Fachverbänden und dem DOSB erarbeitet, der Bundes- und den Landesregierungen vorgestellt und überwiegend in deren Verordnungen übernommen, d.h. für uns in Rheinland-Pfalz gilt primär aktuell vom 13.-24.Mai 2020 die 6.Corona-Bekämpfungsverordnung vom 8.Mai. Diese ist 26 Seiten lang, daraus ein Auszug der für unseren Sport relevanten Regelungen - die wichtigsten Elemente sind gelb hervorgehoben. Der rot markierte Bereich gilt NUR für den Spitzensport (in RLP für 2.Liga VC Neuwied und TGM Mainz). Wie Volleyball gespielt werden kann, wird in den Handlungsempfehlungen des DVV dargestellt.

Breitensport betreffende Auszüge aus https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/6._CoBeLVO_.pdf

Teil 1: Schließung von Einrichtungen, Durchführung von Veranstaltungen, Ansammlung von Personen und Aufenthalt im öffentlichen Raum

§1

(1)  5.  Es sind geschlossen:  der Sportbetrieb in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, die nicht im Freien sind, sowie Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios, Saunen, Thermen, Wellness-anlagen, Badeseen und ähnliche Einrichtungen.

(6)          Der Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport und im nicht von Absatz 7 erfassten Leistungssport ist zulässig, soweit die Ausübung im Freien unter Einhaltung des Kontaktverbots und des Mindestabstands nach § 5 Abs. 1 erfolgt und Risikogruppen keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden. Zu diesem Zweck ist die Nutzung von Einrichtungen und Anlagen im Freien nach Absatz 1 Satz 1 Nr. 5 mit Ausnahme der Schwimm- und Spaßbäder zulässig, soweit die gebotenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden und der Träger der Einrichtung oder Anlage einer Öffnung ausdrücklich zugestimmt hat. Absatz 7 Satz 3 Nr. 1 bis 3 gilt entsprechend.

(7)          Der Betrieb öffentlicher und privater Sportanlagen sowie Sportstätten im Sinne des Absatzes 1 Satz 1 Nr. 5 zu Trainingszwecken des Spitzen- und Profisports ist zulässig. Spitzen- und Profisport im Sinne des Satzes 1 betreiben:

  1. olympische und paralympische Bundeskaderathletinnen und Bundeskaderathleten (Olympiakader, Perspektivkader, Nachwuchskader 1), die an Bundesstützpunkten, anerkannten Landesleistungszentren und Landesstützpunkten trainieren,
  2. Profimannschaften der 1. und 2. Bundesligen aller Sportarten mit Ausnahme der 1. und 2. Fußball-bundesliga der Herren,
  3. wirtschaftlich selbstständige, vereins- oder verbandsungebundene Profisportlerinnen und Profisportler ohne Bundeskaderstatus.

Bei der Durchführung der Trainingseinheiten ist zur Reduktion des Übertragungsrisikos des Coronavirus SARS-CoV-2 zwingend zu beachten, dass

  1. Trainingseinheiten nur ohne Zuschauer stattfinden dürfen;
  2. während der gesamten Trainingszeit das Einhalten eines Abstands von mehr als 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen, insbesondere zwischen Spielerinnen und Spielern, Sportlerinnen und Sportlern sowie Betreuerinnen und Betreuern, zu gewährleisten ist; ein Training von Spiel- und Wettkampfsituationen, in denen ein direkter Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt;
  3. besonders strenge Hygieneanforderungen beachtet und eingehalten werden, insbesondere im Hinblick auf Desinfektion von benutzten Sport- und Trainingsgeräten;
  4. die Benutzung von Nassräumen, Umkleidekabinen sowie Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen nur einzeln erfolgt;
  5. Kontakte außerhalb der Trainingszeiten auf ein Minimum beschränkt werden; dabei ist die Einhaltung eines Mindestabstands von mindestens 1,5 Metern zu gewährleisten; falls  Räumlichkeiten die Einhaltung dieses Mindestabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.

§ 3
(1) Untersagt sind  2. Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen

§ 4
Die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art ist untersagt.

§ 5
(1) Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur

  1. alleine,
  2. im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands oder
  3. alleine oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands mit einer oder mehreren Personen eines weiteren Hausstands zulässig. Zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen ist in der Öffentlichkeit, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Dem nicht in häuslicher Gemeinschaft lebenden Elternteil ist es erlaubt, sein Umgangsrecht weiterhin auszuüben. Versammlungen unter freiem Himmel können durch die nach dem Versammlungsgesetz zuständige Behörde unter Auflagen zugelassen werden, soweit dies im Einzelfall aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.

Teil 6: Bußgeldbestimmungen, Inkrafttreten, Außerkrafttreten

§ 15

Ordnungswidrig im Sinne des § 73 Abs. 1 a Nr. 24 IfSG handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig

  • 1. entgegen § 1 Abs. 1 Nr. 1 bis Nr. 5 eine der genannten Einrichtungen betreibt,
  • 19. entgegen § 1 Abs. 6 Satz 1 das Kontaktverbot oder den Mindestabstand nicht einhält,
  • 20. entgegen § 1 Abs. 6 Satz 1 Risikogruppen einer besonderen Gefährdung aussetzt,
  • 21. entgegen § 1 Abs. 6 Satz 2 Einrichtungen ohne Einhaltung der gebotenen Hygienemaßnahmen oder ohne Zustimmung des Trägers nutzt,
  • 22. entgegen § 1 Abs. 6 Satz 3 die gebotenen Maßnahmen nicht einhält,
  • 23. entgegen § 1 Abs. 7 Satz 3 Nr. 1 bei Trainingseinheiten Zuschauer nicht ausschließt,
  • 24. entgegen § 1 Abs. 7 Satz 3 Nr. 2 den Mindestabstand nicht einhält oder ein Training mit direktem Kontakt durchführt
  • 25. entgegen § 1 Abs. 7 Satz 3 Nr. 3 die erforderlichen Hygieneanforderungen nicht einhält,
  • ...
  • 51. entgegen § 3 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 an Zusammenkünften teilnimmt
  • ...
  • 57. entgegen § 4 eine Veranstaltung durchführt,

§ 16

(1) Diese Verordnung tritt am 13. Mai 2020 in Kraft und mit Ablauf des 24. Mai 2020 außer Kraft.

Anhänge:

20200508-Handlungsempfehlungen-DVV-VVRP.pdf (125 kB)
20200508_Uebergangsregeln_DVV.pdf (143 kB)

veröffentlicht am Samstag, 9. Mai 2020 um 12:49; erstellt von Strohbach, Rainer
letzte Änderung: 07.06.20 11:23

Partnerangebote 2020/21

Terminübersicht

Samstag, 23. Januar 2021
LM RLP U20m Halle - verschoben ? LM RLP U20m Halle - verschoben ?
Sonntag, 24. Januar 2021
LM RLP U20w Halle - verschoben ? LM RLP U20w Halle - verschoben ?
Samstag, 30. Januar 2021
LM RLP U16m Halle - verschoben ? LM RLP U16m Halle - verschoben ?
Sonntag, 31. Januar 2021
LM RLP U16w Halle - verschoben ? LM RLP U16w Halle - verschoben ?
Samstag, 6. Februar 2021
LM RLP U14w Halle - verschoben ? LM RLP U14w Halle - verschoben ?
Samstag, 6. Februar 2021
LM RLP U18w Halle - verschoben ? LM RLP U18w Halle - verschoben ?
Sonntag, 7. Februar 2021
LM RLP U14m Halle - verschoben ? LM RLP U14m Halle - verschoben ?
Sonntag, 7. Februar 2021
LM RLP U18m Halle - verschoben ? LM RLP U18m Halle - verschoben ?
Sonntag, 28. Februar 2021
DVV Geschäftsführer der Landesverbände DVV Geschäftsführer der Landesverbände
Samstag, 27. März 2021
LM RLP U13w Halle LM RLP U13w Halle